Wie lässt sich die Genauigkeit der Absatzprognose verbessern?

Eine genaue Absatzprognose ermöglicht es, die richtigen Produkte zur richtigen Zeit am richtigen Ort auf Lager zu haben, ein höheres Serviceniveau zu gewährleisten und das Risiko der Obsoleszenz deutlich zu verringern.

Wie lässt sich die Genauigkeit der Absatzprognose verbessern?

Eine genaue Absatzprognose ermöglicht es, die richtigen Produkte zur richtigen Zeit am richtigen Ort auf Lager zu haben, ein höheres Serviceniveau zu gewährleisten und das Risiko der Obsoleszenz deutlich zu verringern. Sie trägt auch zur Erhöhung des Marktanteils bei und ermöglicht es, die potenziellen Einnahmen zu erreichen.

Sie hilft, solide Brücken zwischen allen Beteiligten der verschiedenen Planungsprozesse innerhalb des Unternehmens (Finanzen, Vertrieb, Betrieb) zu bauen. Diese Stakeholder sind somit in der Lage, ihre Liefer-, Finanz- und Absatzplanung entsprechend zu gestalten.

Durch die Verbesserung der Genauigkeit der Verkaufsprognosen erhalten Führungskräfte außerdem einen genaueren Überblick über die globalen Aktivitäten. So können sie Risiken und Chancen richtig einschätzen und die Lieferkette kann besser auf die Nachfrage der Kunden reagieren, da in der gesamten Supply Chain genaue Daten ausgetauscht werden.

Die Verbesserung der Genauigkeit von Verkaufsprognosen erhöht somit die Glaubwürdigkeit von Unternehmen gegenüber ihren Handelspartnern (einschließlich Kunden, Händlern, Lieferanten und Maklern) und macht ihre Beziehungen stärker und nachhaltiger.

Download Whitepaper „Verbesserung Genauigkeit Absatzprognose“

Füllen Sie das Formular aus, um das Whitepaper herunterzuladen.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.

    *Pflichtfelder

    **Nach erfolgreicher Datenübermittlung erhalten Sie eine E-Mail mit dem Whitepaper. Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner.

    Key Performance Indicators (KPI)

    Prognosegenauigkeit

    Service-Level

    Gesamtbetriebskosten (Cost-to-Serve)

    Höhe der veralteten Bestände

    Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen bei der Verbesserung der Genauigkeit von Absatzprognosen?

    Die Prognose wird nicht als Verkaufsziel betrachtet

    Der Bedarfsplan ist der wichtigste Input für die Angebotsplanung. Oft kommt es vor, dass er darauf ausgerichtet ist, sicherzustellen, dass die Produkte hergestellt und verteilt werden, damit sie in den Regalen verfügbar sind. Dies sollte jedoch nicht der Zweck des Bedarfsplans sein. Er muss die Verbraucher, die Kunden und das Marktverhalten widerspiegeln, damit die gesamte Organisation einen zuverlässigen Überblick über das Geschäft hat. Er muss dem Unternehmen ermöglichen auf allen Ebenen – ob operativ, taktisch oder strategisch – die richtigen Entscheidungen zu treffen.

    Nicht in Silos denken

    Die Genauigkeit von Verkaufsprognosen ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Selbst wenn sie intern von einer Gruppe von Mitarbeitern durchgeführt wird, betrifft die Verbesserung der Prognosen alle internen Stakeholder und das gesamte externe Ökosystem. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, die Organisation rund um die Prognose richtig zu strukturieren und sie effektiv zu gestalten. Nur genaue Daten mit guter Prozessdisziplin und klaren Rollen und Verantwortlichkeiten verhindern, dass Unternehmen die Last auf die Prognostiker abwälzen, wenn jeder die Prognose unwissentlich verzerrt.

    Förderung des gegenseitigen Vertrauens und der Reaktionsfähigkeit der Prozesse

    Sobald die Silos durchbrochen sind, wird die Bedarfsplanung zu einem Prozess, der von intensiver Zusammenarbeit geprägt ist. Um einen solchen Prozess aufrechtzuerhalten, müssen alle Beteiligten dieselben Ziele und Vorgaben verfolgen. Daher ist es von grundlegender Bedeutung, dass alle Beteiligten rechtzeitig die richtigen Informationen bereitstellen, um einen effektiven und genauen Bedarfsplan zu erstellen. Dieses gegenseitige Vertrauen innerhalb der Organisation wird dazu führen, dass die angestrebte Prognosegenauigkeit erreicht wird und sich ein Kreislauf mit kontinuierlichen Verbesserungen entwickelt. Die Bedarfsplanung ist in der Tat eine Reise, und eine ihrer wichtigsten Errungenschaften ist die Fähigkeit stets bessere Leistungen anzustreben.

    Auswirkungen von Covid-19 auf die Genauigkeit der Absatzprognose

    Die genaue Vorhersage einer Prognose in einer unbeständigen Welt ist keine leichte Aufgabe. Die Erwartung, dass Vorhersagen in unvorhersehbaren Situationen wie der Covid-19-Krise der Realität nahekommen, scheint unrealistisch. Dennoch sind Unternehmen, die über eine gute datengestützte Prozessdisziplin in Verbindung mit einer effektiven Zusammenarbeit und geeigneten Analysen verfügen, besser vorbereitet als andere, was ihnen einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz verschafft. Sie sind flexibler, können Risiken besser verstehen und abmildern und sogar Chancen vorhersehen.

    In diesem Whitepaper erfahren Sie:

    •  Für wen ist die Verbesserung der Genauigkeit der Absatzprognose von Bedeutung?
    • Warum ist es wichtig, die Genauigkeit der Absatzprognose zu verbessern? Was sind die Vorteile?
    • Wie kann die Genauigkeit der Absatzprognose verbessert werden? – Die 5 wichtigsten Säulen
    • Wie können MCP und FuturMaster Ihnen helfen, die Genauigkeit Ihrer Absatzprognosen zu verbessern?

    Füllen Sie das Formual aus, um das Whitepaper „Wie optimiert man Neuprodukteinführungen?“ zu erhalten. Im Anschluss bekommen Sie eine E-Mail mit dem Whitepaper.

      Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert.

      *Pflichtfelder

      Wie lässt sich die Genauigkeit der Absatzprognose verbessern

      Sehen Sie sich auch unsere weiteren Best Practices an:

      cover-implementierung-kosstengesteuertes-supply-planning
      cover-integrated-business-planning
      cover-optimierung-sales-and-operations-planning
      Optimierung Supply Chain Netzwerk
      cover-optimierung-lagerbestande
      Verbesserung Promotion Management
      Menü